Vampire Academy - Blutsschwestern

Lissa und Rose hatte die Academy verlassen, als Lissas Gabe ihre Auswirkungen zeigte, doch ihre Freiheit blieb nicht lange erhalten. Der Wächter Dimitri spürt sie auf und bringt beide zurück in die Schule. Obwohl Rose ein Dhampir ist, und ihr eigentlich der Rausschmiss sicher war, muss sie bleiben, denn sie besitzt eine innere Verbindung zu Lissa, der letzten Dragomir.

 

Zurück im Schulalltag müssen sie sich wieder einfinden. Lissa zieht sich auf Roses Wunsch hin zurück. Sie verbringt immer mehr Zeit mit ihrer Cousine Natalie. Rose hingegen muss ihren Trainingsrückstand aufholen und erhält Einzelunterricht von Dimitri. So kommt es, dass Lissa und Christian sich näher kommen, obwohl er von allen gemieden wird, denn seine Eltern wurden freiwillig zu Stigoi, Vampiren, die sich von Vampirblut ernähren. Rose ist gegen die Verbindung und zerstört sie kurzzeitig, doch sie muss sich eingestehen, dass es so nicht geht und entschuldigt sich.

 

Rose selbst hat auch mit ihren Gefühlen zu kämpfen, denn sie liebt den Wächter Dimitri, doch diese Liebe ist verboten. Einmal wird Lissa entführt, doch da Rose unter einem Zauber steht, kommen sie und Dimitri sich sehr nahe, doch bevor es zum Höhepunkt kommt, brechen sie den Zauber und eilen Lissa zur Rettung. Rose kann sie aufgrund ihrer Verbindung aufspüren.

 

Es stellt sich heraus, dass Lissas Onkel Victor sie entführt hat, denn Lissa hat die Gabe Menschen zu heilen. Er ist sterbenskrank und will ihre Gabe für sich benutzen. Die Wächter schaffen es, sie zu befreien. Victor soll um jeden Preis eigesperrt werden. Als Rose ihn in seiner Zelle besucht, wird sie von Natalie überrascht. Diese hatte Lissa übel mitgespielt und ihr Fallen gestellt um mehr über die Gabe herauszufinden.

 

Natalie ist zum Strigoi geworden um ihren Vater zu befreien. Rose wird schlimm verletzt, doch Dimitri rettet sie vor dem Tod. Natalie muss einen schrecklichen Tod erleiden. Ihre Bemühungen nutzen nicht viel, Victor wird gefangen und weggebracht. Rose fragt Dimitri ob er tatsächlich etwas für sie empfindet, was er klar bejaht, doch er erklärt auch, weshalb sie nicht zusammen sein können.