Wie schon gesagt stelle ich euch hier unsere Geschichten vor.
Hier auf dieser Seite findet ihr eine kurze Zusammenfassung, um was es in diesen Geschichten geht.
Wenn ihr mehr über die Storys erfahren möchtet, klickt einfach auf denn jeweiligen Namen oder auch links auf denn jeweiligen Namen.
Viel Spaß beim durchlesen und hoffentlich gefällt euch die ein oder andere Story.

Es war einmal eine Hexe, die seit über 200 Jahren lebte, sie kam in ein kleines verregnetes Städtchen namens Forks und ging dort zu schule.

 

Auch gab es dort eine Vampirfamilie, die sich über die Eigenarten der neuen Schülerin wunderten.


Sie war wunderschön, schnell und stark aber trotzdem noch ein Mensch.

 

Die Cullen´s wollten unbedingt herausfinden, was es mit dem Mädchen auf sich hatte, und beobachteten sie.
Dann eines Tages fanden sie es heraus und konnten nicht glauben, was sie war...

 

... eine Hexe so etwas gab es doch nicht ...

 

Doch wenn es auch Vampire gab, musste es auch Hexen geben.


Im Laufe der Zeit verliebte sich der Vampir in die Hexe, und auch die Hexe in den Vampir und sie kamen zusammen.

 

Sie lebten bis ans Ende glücklich und zufrieden zusammen ... oder???.


„Nicht alles ist immer so harmonisch in meinen leben aber Edward Cullen ist das Beste, was mir in meiner ganzen Existenz passiert ist“

Isabella Matínes kommt neu nach Forks und so auch auf die Forks High und fällt gleich durch ihre kühle und distanzierte Art auf.

Sie ist aber nicht ohne Grund so denn sie hat ein dunkles Geheimnis, sie ist im Zeugenschutzprogramm.

 

Auch die Cullens die selbst auf die Forks High gehen merken sofort das etwas mit der Neuen nicht stimmt und beschließen es herauszufinden.

 

Sie machen dabei aber einige Fehler und so wird nicht nur Isabellas Geheimnis aufgedeckt, sondern auch ihr eigenes.

 

Nicht dass das schon genug wäre, findet auch ER wieder Isabella und es kommt zu einem finalen Kampf auf Leben und tot.

 

Mein Name ist Isabella Marie Swan , aber eigentlich will ich nur Bella genannt werden.

Der 13. September war einer der schönsten und schrecklichsten Tage in diesem Jahr, zum einen, da es mein Geburtstag war und zum anderen weil Edward Cullen mir mein erstes Mal schenkte auch wenn ich am Anfang glaubte es würde ein Traum sein .....

 

 „Der Tag an dem Edward Cullen mich entjungferte war der Beste und schlimmste Tag in meinen Leben. Der Schlimmste, weil er mir mein Herz brach und der schönste, weil er mir von sich etwas gab, das mich zusammenhielt und heilte.“

 

Ich liebe ihn immer noch aber manchmal hasse ich noch mehr.

Einerseits wünsche ich mir er bliebe bei mir und anderseits würde ich ihm an Liebsten nie wieder sehen. 

 

Nachts Träume ich, dass er mich hält, am Tag stoße ich ihn von mir.

 

… Hassliebe …

 

Love-Hate Relationship.

Discramer :

   

Alle bekannten Charaktere, Orte, etc. sind das alleinige Eigentum der Buchautoren. Mit den hier veröffentlichten Geschichten wird kein Geld verdient.

Ein wenig Werbung