Die Denali Familie

Der in der Nähe des Denali in Alaska lebende Denali-Clan bestand ursprünglich neben Irina, Kate und Tanya auch aus ihrer Schöpferin, Sasha, die jedoch schon vor vielen Jahren von den Volturi getötet wurde, weil sie ein unsterbliches Kind geschaffen hat, d.h. ein Kleinkind in einen Vampir verwandelt hat. Da solche unsterblichen Kinder nicht in der Lage sind, das Geheimnis der Vampire zu wahren, steht hierauf die Todesstrafe. Später kamen noch Eleazar und Carmen hinzu. Sie alle leben in Alaska und sind, ebenso wie die Cullens, „Vegetarier“, d.h. sie verzichten auf Menschenblut. Irina geht eine Beziehung mit Laurent, einem Vampir aus dem Zirkel um James und Victoria ein. Als dieser beim Versuch, Bella zu töten, von den Quileute-Werwölfen getötet wird, entwickelt sie eine starke Antipathie gegen den Cullen-Clan und dessen Freunde. So kommt es, dass sie Bella und Edward bei den Volturi denunziert, als sie Renesmée sieht und diese ebenfalls für ein unsterblichen Kind hält. Als herauskommt, dass ihre Anklage falsch ist, wird sie hierfür vom Volturi Caius gestraft und getötet. Der Rest des Clans ist bereit, die Cullens im drohenden Kampf gegen die Volturi zu unterstützen. Eleazar hat die Gabe, die Fähigkeiten anderer Vampire zu erkennen, weshalb er früher in Diensten der Volturi stand. Er erkennt auch Bellas Fähigkeiten zuerst.

 

Weiter Hier

Eleazar Denali

Eleazar besitzt die Gabe andere Gaben aufzuspüren. Er wurde von Aro verwandelt und lebte bei den Volturi. Für die Volturi war seine Gabe äußerst nützlich, denn er konnte Vampire mit besonderen Gaben und Menschen mit Potenzial aufspüren und Aro zu ihnen oder sie zu Aro bringen. Zusammen mit seiner Gefährtin Carmen verließ er die Volturi und schloss sich dem Denali Clan an.

Auch Eleazar wird von Renesmee um den kleinen Finger gewickelt und verfällt ihrem Charme

Carmen Denali

Carmen  wurde um 1700 verwandelt und stieß zusammen mit ihrem Gefährten Eleazar um 1710 zu den Denalis. Sie besitzt keine übernatürliche Gabe.Carmen wird als schwarzhaarig beschrieben und stammt aus Italien. Sie verließ mit Eleazar die Volturi und wanderte in Richtung Alaska, wo sie auf die Denalis stieß und sich ihnen und ihrer Lebensweise anschloss.

In Breaking Dawn schließt Carmen Freundschaft mit Bella und der kleinen Renesmee, die sie fasziniert und um den kleinen Finger wickelt.

Tanya Denali

Tanya ist eine weitere von Sasha´s "Töchtern" und wurde ebenfalls um 1000 n.Chr. verwandelt.Nach dem Tot ihrer "Mutter" übernahm Tanya deren Rolle im Clan und ist seitdem die Leitperson des Zirkels. Sie besitzt keine übernatürliche Gabe . Tanya wird als rotblond und schlank beschrieben. Sie ist aufgeschlossen und freundlich. Es heißt, Tanya habe vor einiger Zeit mal ein Auge auf Edward geworfen und sich für ihn interessiert, als die Cullens in ihrer Nähe in Alaska wohnten, doch Edward war nicht interessiert und wies sie ab. Heute verbindet die beiden eine gute Freundschaft und Tanya hat sich mit Edwards Gefährtin Bella angefreundet .

Kate Denali

Kate ist eine von Sasha´s "Töchtern. Sie wurde um 1000 n.Chr. verwandelt.Kate besitzt die Gabe, elektrische Spannung erzeugen und durch Berührung Elektoschocks abgeben zu können.

In Breaking Dawn bandelt sie mit dem Nomaden Garrett an, der sie bei ihrer Abreise aus Forks nach Alaska begleitet. Er schließt sich dem Clan an und teilt ihre Lebensweise.

Kate ist blondhaarig, schlank und von durchschnittlicher Größe. Sie ist eine freundliche und neckische Vampirin.Sie hat wie alle Vegetarier goldene/schwarze Augen. In Breaking Dawn freundet sehr sie sich mit Bella und Renesmee an.

Irina Denali

Irina ist die dritte "Tochter" von Sasha. Auch sie wurde um 1000 n.Chr. verwandelt.In Twilight stößt Laurent zu den Denalis. Er und Irina werden ein Paar. Als Irina dann von seinem Tod durch die Cullens bzw. die Wölfe hört, bricht sie mit ihnen. Ihre Trauer und ihre Wut blenden sie. Als Irina zu den Cullens kommt, um mit ihnen zu sprechen und sch zu entschuldigen, sieht sie von weitem Renesmee und glaubt, ein unsterbliches Kind vor sich zu haben. In neuer rasender Wut und Trauer, da ihre eigene "Mutter" wegen ebendiesem Verbrechen starb, geht sie zu den Volturi und berichtet ihnen von dem vemeintlichen Vergehen gegn das Vampirgesetz. Sie kehrt mit den Volturi nach Forks zurück. Als sie merkt, dass sie sich geirrt und damit gute Freunde und sogar ihren eigenen Clan verraten hat, bereut sie was sie getan hat. Doch Caius will blut sehen und lässt sie wegen falscher Verdächtigung und des damit verbundenen Aufwandes der Volturi verbrennen.